Corona-Schutzmaßnahmen

Gemeindewerke Stockelsdorf GmbH

Schließung Kundencenter ab 16.12.2020

 Die Ministerpräsident-innen der Länder und die Bundesregierung haben ab dem 16. Dezember einen bundesweit gültigen Lockdown zur weiteren Eindämmung der Corona-Pandemie erlassen. Dieser dient in erster Linie der Kontaktreduzierung. Dazu leisten wir auch einen Beitrag zur Unterbrechung der Infektionsketten und schließen ab sofort unser Kundencenter.

Als zentraler Wasser- und Energielieferant in Stockelsdorf steht für die Gemeindewerke die Versorgungssicherheit an erster Stelle. Hierzu zählt auch, jederzeit dafür Sorge zu tragen, dass die Versorgung mit Wasser und Energie auch unter außergewöhnlichen Umständen gewährleistet bleibt.

Als Vorsichtsmaßnahme analog zu den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und der Gesundheitsbehörden stehen wir daher unseren Kundinnen und Kunden ab sofort gerne telefonisch, per Fax, E-Mail oder Post zur Verfügung.

Für zwingend notwendige und nicht aufschiebbare Kundenanliegen bitten wir um eine vorherige Terminabsprache.

Kontaktdaten:

Telefon: 0451/49004-0

Fax: 0451/49004-16

E-Mail: info@gemeindewerke-stockelsdorf.de

Postanschrift: Marienburgstraße 7, 23617 Stockelsdorf

Preisanpassung Erdgas
Anpassung des Erdgaspreises zum 01.01.2021

gemäß § 5 Abs. 2 GasGVV möchten wir Sie hiermit über die Änderung des Preisblattes zu den Ergänzenden Bedingungen der Gemeindewerke Stockelsdorf GmbH informieren.

Es gibt im Bereich der Heizenergien in Deutschland eine staatlich vorgegebene Neuerung:
Der Ausstoß von Treibhausgasen bei der Erzeugung von Wärme, wie sie unter anderem auch bei der Wärmeerzeugung aus Erdgas anfallen, bekommt einen Preis. Die Bundesregierung möchte damit Anreize für ein umweltschonendes Verhalten setzen. Die Einnahmen aus den CO2-Preisen kommen direkt dem Klimaschutz zugute. Mit ihnen finanziert der Bund viele Maßnahmen, wie zum Beispiel Förderprogramme zur Gebäudesanierung.

Der staatlich vorgegebene CO2-Preis wird künftig genauso wie Steuern und Abgaben in die Energiepreise einkalkuliert. Auf eine Kilowattstunde Erdgas heruntergerechnet bedeutet dies zusätzliche Kosten von ca. 0,45 ct/kWh.

Es ist uns gelungen, einen Teil dieser zusätzlichen Kosten auf dem Beschaffungsmarkt abzufedern. Diesen Vorteil geben wir an Sie weiter. Daher erhöht sich zwar Ihr Gaspreis zum 01.01.2021, jedoch nicht um die vollen 0,45 ct/kWh, sondern lediglich um 0,25 ct/kWh. Der Grundpreis bleibt unverändert.

Ausführliche Informationen zum Gaspreis und dessen Zusammensetzung finden Sie in der nachstehenden Tabelle. Bei der Neufestsetzung Ihrer Abschlagszahlungen für das Abrechnungsjahr 2021 in der Jahresrechnung 2020 (diese wird Ihnen Mitte Januar 2021 zugestellt) wird die Gaspreiserhöhung automatisch berücksichtigt.

Bitte beachten Sie auch:

Die Gemeindewerke Stockelsdorf GmbH wird für die Jahresendabrechnung 2020 keine persönliche Ablesung durch ihre Mitarbeiter vornehmen. Damit möchten wir unseren Beitrag leisten, Kontakte in der aktuellen Lage der Corona-Pandemie soweit wie möglich zu reduzieren und bitten dazu um Unterstützung unserer Kunden.

Sie erhalten auf dem Postweg eine Ablesekarte mit der Bitte um Selbstablesung und kontaktlose Rückgabe per Post oder per Einwurf in den Briefkasten der Gemeindewerke Stockelsdorf GmbH. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die Zählerstände vorzugsweise über unser Kundenportal oder alternativ per E-Mail oder per Fax unter 0451-49004-16 aufzugeben.

Wir bitten zu berücksichtigen, dass Zählerstände vom 31.12.2020 nur bis zum 05.01.2021 entgegen genommen werden und spätere Mitteilungen nicht mehr verarbeitet werden können.

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

 Ihre Gemeindewerke Stockelsdorf GmbH

Die geänderten Preise können Sie dem nachstehenden Preisblatt entnehmen:

 

Aufgrund der Preisänderung haben Sie das Recht den Vertrag ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderung zu kündigen.

Änderungen der allgemeinen Preise und der ergänzenden Bedingungen werden gegenüber demjenigen Kunden nicht wirksam, der bei einer Kündigung des Vertrages mit dem Grundversorger die Einleitung eines Wechsels des Versorgers durch entsprechenden Vertragsschluss innerhalb eines Monats nach Zugang der Kündigung nachweist. (§ 5 Abs. 3 GasGVV)