Flachdachsanierung mit Montage einer Photovoltaikanlage bei den Gemeindewerken Stockelsdorf GmbH

Eine aus Altersgründen notwendige Flachdachsanierung bei den Gemeindewerken bot die Möglichkeit eine zusätzliche umweltfreundliche Energiegewinnungsart zu erweitern. Neben der bereits bestehenden Photovoltaikanlage (PV-Anlage) auf dem Dach des Wasserwerks, wurde auf dem erneuerten Flachdach des Verwaltungsgebäudes ebenfalls eine PV-Anlage installiert. Es sind insgesamt 52 Module mit einer durchdringungsfreien Befestigungsmethode montiert worden. Diese Methode hat den entscheidenden Vorteil, dass das sanierte Flachdach nicht durch Befestigungssysteme beschädigt wird.

Die Gesamtleistung der PV-Anlage beträgt ca. 15 kWp. Sie erzeugt voraussichtlich ca. 14.000 kWh/a umweltfreundlichen Strom. Der gesamte erzeugte Strom wird auf dem Gelände der Gemeindewerke verbraucht. Damit dies gewährleistet ist, wird der Strom, der bei schwachem Stromverbrauch erzeugt wird, mittels eines innovativen Stromspeichers vorübergehend gespeichert. Wenn der Verbrauch wieder ansteigt, kann der Stromspeicher die gespeicherte Energie wieder abgeben. Die gesamte Funktionsweise der Anlage kann bald im Kundenbereich bei den Gemeindewerken auf einem Bildschirm nachvollzogen werden. Durch diese Maßnahme sparen die Gemeindewerke Stockelsdorf GmbH jährlich ca. 8 t CO2 ein. Damit unterstreichen die Gemeindewerke Ihre umweltbewusste Einstellung bei der Energieversorgung, denn seit dem 01.01.2017 wird ausschließlich vom TÜV Süd zertifizierter Ökostrom geliefert (Informationen und Angebote über die Ökostromlieferung finden Sie hier).

Zurück